FIZ Home
FIZ
DEEN
deutsch
 

Aktuell


Coordinamento donne della sinistra

FIZ-Dossier: Il lavoro del sesso è lavoro

ACHTUNG: Verschiebung Sprechstunde

Auf Mittwoch, den 30. April 2014, 15-17 Uhr

Neuer FIZ-Rundbrief

Neuer FIZ-Rundbrief Frauenhandel: Wenn Mütter betroffen sind

Prostitutionsverbot: NEIN

Ein Verbot kurbelt Menschenhandel an!

Sexarbeit ist Arbeit

Unsere Meinung zur aktuellen Debatte

Hinweise für Männer

Männer können Opfer von Frauenhandel unterstützen

Finanzierung

Die FIZ wird zu 35 Prozent durch Spenden von Einzelpersonen, Kirchgemeinden, Stiftungen und politischen Gemeinden finanziert. Ein weiterer Teil kommt von den über 900 Mitgliedern und den zehn Trägern. 52 Prozent finanziert die FIZ durch Sockelbeiträge von Kantonen und Erträge aus Leistungsverträgen mit Kantonen (Beratung für Opfer von Frauenhandel), mit der Stadt Zürich,  mit dem EDA Abteilung Menschliche Sicherheit, mit dem BFM und mit FEDPOL. Die FIZ steht auf vielfältigen Ertragssäulen. Das macht sie unabhängig und gibt ihr eine starke Stimme. Die wichtigste Säule sind unsere SpenderInnen und GrossspenderInnen.

Download PDF  Download Jahresbericht inkl. Jahresrechnung als PDF.

Wir danken herzlich unserer Trägerschaft sowie unseren FinanzgeberInnen, die uns mit einem beachtlichen Betrag unterstützen
Trägerschaft                                                    FinanzgeberIn
CARITAS Schweiz     OAK Fondation
Katholische Kirche im Kanton Zürich     Pro Victimis
Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn     Avina Stiftung
Fastenopfer     Volkart Vision
Evang.-ref. Landeskirches Kantons Zürich     Lotteriefonds des Kantons Zürich
Amnesty International Schweiz     CONCORDIA
Worldvision  
Schweizerischer Katholischer Frauenbund  
Terre des hommes Schweiz  
HEKS  
Heilsarmee Schweiz  
 

FIZ Erträge 2012


Aufteilung Ertrag 2012

 

Wir danken all jenen, die unsere Arbeit unterstützen, ganz herzlich.