Migrantinnen, die sexuelle Dienstleistungen anbie­ten, haben wenig Rechte und sind vielfältigen Diskriminierungen ausgesetzt.

Sexarbeit ist seit 1942 in der Schweiz legal und steht unter der verfassungsmässigen Wirt­schaftsfreiheit. Bei der Sexarbeit ist nicht die Person selbst Handelsware, sondern die sexuelle Dienstleistung. Personen, die sexuelle Dienstleistungen anbie­ten, haben wenig Rechte und sind vielfältigen Diskriminierungen ausgesetzt.
 
Eine Frau, von der bekannt ist, dass sie als Sexar­beiterin tätig ist, findet nur mit grosser Mühe eine Wohnung. Die Abwertung erschwert zudem den Ausstieg aus der Sexarbeit: Wer sich für eine andere Stelle bewirbt, muss einen lückenlosen Lebenslauf vorweisen können.
 
Es gibt Frauen, die als Opfer von Frauenhandel zur Sexarbeit gezwungen wer­den. Aber Sexarbeit ist nicht dasselbe wie Frauenhandel. Es gibt selbstbestimmte Sexarbeit. Selbstbestimmung in der Sexarbeit heisst, dass Sexarbeiterinnen selbst entscheiden, welche Dienst­leistung sie anbieten, welche Freier sie bedienen und wieviel ihre Dienstleistung kostet. Sie verfügen selbst frei über ihren Verdienst. Auch in den Fällen, in denen Sexarbeit aufgrund mangelnder Alterna­tiven als Überlebensstrategie ausgeübt wird, kann sie selbstbestimmt ausgeübt werden.
 

Downloads

Factsheet zu Sexarbeit
Q&A zu Sexarbeit
Handlungsbedarf
Bildungsmappe: "Sexarbeit ist Arbeit"
Interview mit FIZ Beraterin Chantal Riedo 

Debatte mit der Zürcher Frauenzentrale zu Sexarbeit (2016)
Lange Replik auf Zürcher Frauenzentrale zu Sexarbeit (2016)
Diskussionspapier: Die Sexarbeit aus feministischer Perspektive (2014)
Lagebericht zum Sexgewerbe in der Stadt Zürich (2013)
Referat, Fachstelle für Gleichstellung Zürich: Der Umgang mit der Sexarbeit (2013)
Der Strich im Bild: Input von Nicole Aeby (2012)

Weitere Themen

Frauenmigration

50% der Migranten und Migrantinnen in der Schweiz sind Frauen.
FiZ Info - Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration

Frauenhandel

Frauenhandel ist eine schwere Menschenrechtsverletzung und eine Straftat.
FiZ Info - Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration