Portrait

FiZ Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration

Über die FIZ

Die FIZ Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration setzt sich für den Schutz und die Rechte von Migrantinnen ein, die von Gewalt und Ausbeutung betroffen sind. Zu diesem Zweck führt sie die Beratungsstelle für Migrantinnen und die spezialisierte Interventions­stelle Makasi für Opfer von Frauenhandel. Die Fachstelle leistet zudem bildende und politische Arbeit.

Verein und Fachstelle

Die FIZ ist als Verein organisiert. Der Vorstand besteht aus fünf Frauen, die unentgeltlich arbeiten. Sie sind für die strategische Leitung des Vereins verantwortlich. Die Geschäftsleitung der FIZ besteht aus der Geschäftsführerin und vier Bereichsleiterinnen. Sie sind für die operative Leitung der Fachstelle verantwortlich.

Ein Team von 24 Frauen berät gewaltbetroffene Migrantinnen und Betroffene von Frauenhandel, leistet  Interventionsarbeit und sorgt für sichere Unterbringung. FIZ-Mitarbeiterinnen  bilden Fachleute weiter, sensibilisieren die Öffentlichkeit, setzen sich auf politischer Ebene für die Rechte von Migrantinnen ein und verwalten die Geschäftsstelle.
 

TrägerInnen

Die Fachstelle FIZ ist unabhängig. Die als TrägerInnen bezeichneten Organisationen haben sich für einen jährlichen Beitrag an die FIZ in der Höhe von 5‘000 – 20‘000 Fr. verpflichtet und unterstützen die Ziele der FIZ ideell.
   

Finanzierung

Die FIZ steht auf vielfältigen Ertragssäulen. Das macht sie unabhängig und gibt ihr eine starke Stimme.

56 Prozent der Erträge stammen aus erbrachter Leistung gemäss Verträgen  mit Kantonen über Leistungen für Opfer von Frauenhandel, mit der Stadt Zürich, mit dem EDA Abteilung Menschliche Sicherheit, und mit dem SEM.
 
24 % stammen von Spenden durch Einzelpersonen und Stiftungen, Kirchen und Firmen. 10% machen die Beiträge unserer Mitglieder, TrägerInnen sowie einer Staatssubvention des Kantons Zürich. Bei weiteren 10 % handelt es sich um zweckgebundene Beiträge, darunter die Finanzhilfe des fedpols sowie Beiträge des Bulgarien-Schweiz-Projektes. Wichtige FinanzgeberInnen 2016 waren: Avina Stiftung, Ernst Göhner-Stiftung, Ferster Stiftung, Lotteriefonds des Kantons Zürich OAK Foundation, Swisslos-Fonds Basel-Landschaft, Volkart Vision.

Downloads

FIZ Organigramm
FIZ Leitbild
FIZ Statuten
Vorstand 2016
Jahresbericht 2016

Kontakt 

 
FIZ Fachstelle
Frauenhandel und Frauenmigration

Badenerstrasse 682
8048 Zürich
044 436 90 00
contact@fiz-info.ch

Unser Angebot