Wir beraten Migrantinnen.

Wir beraten Migrantinnen und unterstützen sie dabei, sich gegen Ausbeutung und Gewalt zu wehren, ihre Rechte und Interessen durchzusetzen und Auswege aus schwierigen Situationen zu finden. Vertraulich und kostenlos. 

Wen wir beraten

Wir beraten Migrantinnen, die
 
  • von Gewalt oder Ausbeutung betroffen sind – im Privatbereich, bei der Arbeit oder anderswo.
  • aufenthaltsrechtliche Probleme haben oder wegen der Aufenthaltsbewilligung von jemandem abhängig sind.
  • im Erotikbereich tätig sind – als Sexarbeiterinnen, Cabaret-Tänzerinnen, Pornodarstellerinnen, etc.
 
Unser Angebot richtet sich an Migrantinnen im Kanton Zürich. Bei Anfragen aus umliegenden Kantonen versuchen wir, ein passendes Beratungsangebot zu vermitteln (Triage).

Was wir beraten

Wir vermitteln Informationen zu
  • Aufenthaltsrecht, Arbeitsrecht, Ehe-/Scheidungsrecht, Opferhilferecht.
  • den rechtlichen Rahmenbedingungen von Sexarbeit in der Schweiz.
Wir unterstützen
  • bei der Suche nach tragfähigen Lösungen in schwierigen Situationen.
  • bei der Durchsetzung von Interessen und Rechtsansprüchen.
  • beim Kontakt mit Ämtern, Behörden, ArbeitgeberInnen, VermieterInnen, Sozialversicherungen und anderen Stellen.
Wir vernetzen mit
  • anderen Beratungsstellen und Unterstützungsangeboten.
  • erfahrenen RechtsanwältInnen, ÄrztInnen, PsychologInnen und anderen Fachpersonen.
 
Wir sprechen Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch. Für Beratungen in anderen Sprachen arbeiten wir mit Dolmetscherinnen zusammen.

Kontakt 

FIZ Fachstelle
Frauenhandel und Frauenmigration

Badenerstrasse 682
8048 Zürich
044 436 90 00
contact@fiz-info.ch

Anker